Joseph Haydn (1732-1809)

31. August. 2024, 20:15 Uhr | Stadtkirche Baden
1. September 2024, 17:00 Uhr | Kirche St. Anton, Wettingen

Joseph Haydn
Die Jahreszeiten

Solisten
Instrumentalensemble

Schola Cantorum Wettingensis
Stefan Müller, Leitung

 

Haydn komponierte «Die Jahreszeiten» im Jahre 1801 nach dem durchschlagenden Erfolg seiner «Schöpfung». Das Werk ist nach den vier Jahreszeiten gegliedert und lässt in seinen bildhaften Naturschilderungen den Einfluss Rousseaus erkennen und steht somit im Gegensatz zu den anderen Oratorien Haydns; der von Baron van Swieten selber verfasste Schlussteil hingegen führt in den religiösen Bereich hinein. Das rein Natürliche erlangt seine Bestimmung durch die Überhöhung ins Göttliche.

Die vier Jahreszeiten in ihrer Gegensätzlichkeit finden ihr Pendant in den vier Temperamenten, die nach klassischer Lehre in Harmonie zueinander stehen sollen. Musikalische kostet Haydn die Gegensätzlichkeit dieser Temperamente aus, sowohl was die rhetorischen Figuren als auch lautmalerischen Klänge angeht: So ergibt sich ein Jagdlied mit Waldhornklängen, ein wütender Sturm, ein Chorgebet für eine reiche Ernte und ein Weinfest der feiernden Bauernbevölkerung.
Haydns instrumentale Umsetzung ist durchaus virtuos und verlangt den Musikern einiges ab.  Die Transkription beruht auf einer kammermusikalischen Fassung.

 


Die Konzerte werden unterstützt von: